Hightech Summit 2017

Hightech Summit 2017

Eine Veranstaltung die durch und durch beflügelte

Wer am 13. November 2017 mit der Absicht die eigene Digitalisierungsstrategie in Schwung zu bringen zum Hightech Summit 2017 in den Europa-Park nach Rust gefahren ist, wurde sicher nicht enttäuscht.

Bereits bei der Eröffnung wurde deutlich: Unternehmer sollten den Entwicklungen und Trends von morgen mit offenen Augen entgegengehen. So zum Beispiel sagte Roland Mack, Geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park: „Innovationen darf man nicht anderen überlassen“. Dies beeindruckt vor allem vor dem geschichtlichen Hintergrund des Europa-Parks. Nur durch den Mut, die Visionen und die Innovationen der Gründer konnte sich der Europa-Park zu dem entwickeln, was er heute ist: Ein Hightech-Freizeitpark mit jährlich über 5,5 Millionen Besuchern aller Nationen (Quelle: https://corporate.europapark.com/de/home/ ,Stand 27.11.2017).

Der beste Ort also für das Hightech Summit 2017 des Baden-Württemberg: Connected e.V. (bwcon e.V.). Das ausgewogene Programm bot den Besuchern die Möglichkeit sich vielseitig zum Thema Digitalisierung zu informieren und interessante Einblicke in die digitale Transformation anderer Unternehmen zu bekommen.

Unser Fazit: Digitalisierung ist ein Teil des Unternehmens und sollte dann passieren, wenn es dem Unternehmen gut geht. Das Erfolgsgeheimnis hinter jeder Innovation im Unternehmen ist jedoch, den Mitarbeitern ausreichend Vertrauen in den gemeinsamen Weg zu schenken. Das digitale Highlight für uns war der Flug über ausgewählte Sehenswürdigkeiten Europas im Voletarium – ein grandioses Erlebnis.

Zum Artikel passende Beiträge:
What’s up OTE – Wann & wo die OTE unterwegs ist